Spezifikation

Das Leitprodukt der Region ist das WILDBRET vom Pongauer Rot-, Reh- oder Gamswild.
Das Pongauer Wild darf kein Zucht- oder Gatterwild sein.

Das Wild wächst in einer Bergregion, mit hohem Waldanteil und unterschiedlichsten Biotopen wie Trockenrasen, Feuchtbiotopen, Almwiesen, etc. auf. Das Bewusstsein um regionale Produkte und die Sicherstellung deren Herkunft wird für Konsumenten immer wichtiger. Wild aus dem Pongauer Raum ist 100%ig natürlich aufgewachsen und hat sich von rein natürlicher Nahrung ernährt.

Es kommt in keine Berührung mit genmanipulierten Produkten, Pestiziden, etc. Die Düngung der landwirtschaftlichen Flächen erfolgt fast ausschließlich mit Mist und Gülle. Von der Geschichte her ist schon bekannt, dass Wildbret aus der Region eines der gesündesten und natürlichsten Lebensmittel ist. Insbesondere durch die Möglichkeit der Kühlung, der Fleischreifung, der Vakuum-Verpackung und der Behandlung des Wildbrets durch geschulte Personen kann eine noch höhere Qualität garantiert werden.

Wo Pongauer Wild drauf steht, ist auch Pongauer Wild drinnen: ausschließlich Wild, welches in der definierten Region von den Lizenzpartnern erlegt wurde, darf als „Pongauer Wild“ in den Verkehr gebracht bzw. verarbeitet werden. Jedes Stück Wildbret wird mit einer Plombe mit Barcode gekennzeichnet. Zusätzlich wird das Wild mit der Nummer der Wildbretkennzeichnung, welche durch die Salzburger Jägerschaft gesetzlich vorgegeben ist, versehen. Dadurch kann eine eindeutige Zuordnung des Erlegers, des Erlegungsdatums und des Reviers erfolgen. So kann genau nachvollzogen werden, welches Wildbret auf den Teller gelangt.